Kindertageseinrichtung St. Mauritius

Ansprechpartnerin:

Marita Wigger-Artmann

 

Mauritiusstraße 33

48249 Dülmen
Tel.: (02594) 82072

kita.stmauritius-hausduelmen
@bistum-muenster.de

Link verschicken   Drucken
 

Namensgeber

Mauritius wurde im 3. Jahrhundert in Ägypten geboren, gestorben ist er 302 in Agaunum (heute St. Maurice/Schweiz).  Mauritius war der Überlieferung nach Offizier in der Thebäischen Legion, einer überwiegend aus Ägyptern bestehenden römischen Heereseinheit, die in der Schweiz eingesetzt wurde. Viele der Soldaten waren bereits christlichen Glaubens, als sie den Befehl des Kaisers Diokletian erhielten, die Christen in der Schweiz aufzuspüren und zu töten. Mauritius und seine Gefährten weigerten sich, diesen Befehl auszuführen.  Der römische Nebenkaiser Maximian gab daraufhin die Anordnung, jeden zehnten Soldaten der Thebäischen Legion zu töten.

 

Dies jedoch führte nicht dazu, dass die anderen Mitglieder abgeschreckt wurden. Im Gegenteil: Die Christen standen fest bis in den Tod zu ihrem Glauben. So wurden nach und nach immer die Zehnten der Kampfeinheit ermordet, bis am Ende die gesamte Legion ermordet war war.  Die Gebeine der Märtyrer wurden um das Jahr 380 gefunden. Bischof Theodor ließ am Fundort eine Gedächtniskirche errichten, aus der sich später ein Augustinerkloster entwickelte.